Freitag, 16. Mai 2014

Zum reibeißen . . .


  . . .   sind die Herzchen nicht, aber schon irgendwie süß.
Die Förmchen sind aus Silikon und eigentlich für Schokolade. Habe ich zuhause, aber noch nie benützt.
Ist schon erstaunlich, was für Zeug man hat und noch erstaunlicher ist es wo man plötzlich überall
Formen zum Betonieren findet.

Für diese kleine Förmchen habe ich extra Zement mit Spielsand vermicht, also
eine ziemlich feine Michung.
Leider sind trotz schütteln und verdichten ziemliche Luftbläschen entstanden.
Die fallen natürlich bei so Kleinteilen ziemlich auf.
Egal, das nächste mal rüttel ich halt noch ein bißchen mehr.
(und ein Nächstes mal wird es bestimmt geben.)

 


Macht´s gut ihr Lieben




Kommentare:

  1. Das ist aber eine super Idee! Legst Du die Herzen zur Deko in den Garten? Kann man die auch anmalen? Ich habe nämlich noch nie mit Zement gearbeitet.

    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. So in der Gesamtwirkung stören die Löcher nicht. Und Du wirst sie ja sicherlich im "Rudel" dekorieren :-)
    Trotzdem ist Beton sicher für große Formen besser geeignet. Ach, das müsste ich auch mal machen...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Super! Sehr schön.
    An meine Silikonformen bin ich bisher nur mit Gips rangegangen ... aber ich sehe, das geht auch gut mit Beton. Danke für die Anregung!
    LG vonKarin
    httpl//vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen