Donnerstag, 28. November 2013

Weihnachtsbäumchen


 Zuerst benötigt man Styroporkegel  in unterschiedlichen Größen.
Eigentlich könnte dieses Bild auch bei meiner Bilderreihe "was ist das " eingestellt werden.
So Kegel sind gar nicht so billig. Mich hat es echt umgehauen.

  


Und man braucht viele Meter Filzschnüre und Filzkordeln. 
 So richtig viel  !!!!
Habe mindestens 100 m von der dünnen Schnur und 80 m von der dickeren.
 

Na, nun wird gewickelt was das Zeug hält.
Einfach Kordeln um den Kegel kleben. Unten anfangen und zur Spitze hocharbeiten.
Dann noch verziehren auf einen Stecken setzen und fertig.
Eigentlich könnte man dieses Bäumchen auch im Freien aufstellen.
Ist leider noch nicht erprobt. Wird noch nachgeholt.  
 
Hier mit pinkem Herzchen.


 Diesen hier in orange mag ich besonders ich glaube den behalte ich für mich.
Die anderen werde ich versuchen auf dem Miniweihnachtsmarkt, den ich mit meiner Freundin Britta veranstalte,  zu verkaufen. Werde gelegentlich noch darüber berichten.
So, nun zu RUMS mit dir.


Macht´s gut und habt eine streßfreie Zeit.


Kommentare:

  1. Die Bäumchen sehen wirklich zuckersüß aus :) Wo ist denn der Weihnachtsmarkt? Vielleicht in meiner Nähe (Südhessen oder Pfalz)? Dann komm ich vorbei und schnapp mir einen^^.

    LG anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Markt ist in Ulm . Leider so gar nicht in Deiner Nähe.
      Mach´s gut.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Oh Susi die gehen bestimmt super gut bei uns. Ich freu mich schon.
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susi,
    also es ist zwar Juli und Hochsommer, aber diese Tannenbäume sind so schön!
    Liebe Grüße Sarah (die sich gerade durch Deinen Blog liest, gefällt mir wirklich gut bei Dir...)

    AntwortenLöschen