Montag, 14. Oktober 2013

Jonglieren . . .

 . . .  macht Spaß, wenn man es kann


Vor einiger Zeit fragte mich meine Cousine, ob ich zum Basteln solche Kunstlederstreifen gebrauchen kann.
" Na klar "  sagte ich ziemlich voreilig, denn eine Idee hatte ich noch keine und Platz eigentlich noch viel weniger.
Doch wie das so ist bei uns Frauen,  erst mal alles sammeln. Liegt ja in unserer Natur.

Doch kaum zu glauben nun ist mir etwas echt geniales eingefallen:  Ich nähe daraus Jonglierbälle.  Die Kinder haben Spaß daran,  das  " Zeug " kommt weg und verschenken kann man sie auch sehr gut.
Im www gibt es ja genug  Schnitte.

Ich habe die Schnitte etwas verkleinert, so passen sie besser in Kinderhände.
Gefüllt sind sie mit Reis.  Leider  ! ! !
Habe da immer ein schlechtes Gewissen, denn genug Menschen auf der Welt würden sich über so ein bißchen Reis freuen..
Wenn ich tatsächlich mehr davon nähe, dann  werde ich mich nach einem speziellen Granulat erkundigen, versprochen.

 Ganz perfekt sind sie noch nicht, wie man sieht.  Die Ecken,  wo alle Farben zusammenkommen sind nicht ganz leicht zu nähen. (Oh, ist natürlich ziemlich doof  bei einem Ball von Ecke zu reden.)
Also ich glaube ihr wißt schon was ich meine.
Es ist auch besser, wenn das Leder dünner ist.

Habe noch genug Material  um  üben zu können.
Meinen Kindern ist es jedenfalls egal wie sie aussehen, die haben ihren  Spaß mit den Bällen.
Macht´s gut ! ! !

Kommentare:

  1. Also Susi,
    ich find' die "Ecken" sehr gelungen. Bis auf die grüne "Ecke" sehen alle perfekt aus.
    Viel Spaß beim Weiternähen und mach noch ein paar mehr für unseren Weihnachtsmarkt.
    LG
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, kann mir nur nicht vorstellen, dass die wirklich jemand will. Aber ich bleibe dran.
    Gruß Susi

    AntwortenLöschen